GNW-Abiturienten-Verabschiedung 2013

 

Am 20. Juni 2013 war es soweit: Der 2013-er Jahrgang des GNW konnte im Rahmen einer Feierstunde im Forum der Schule festlich-familiär verabschiedet werden: Guter Durchschnitt, geringe Ausfallquote, enger Zusammenhalt! Das macht einen guten Jahrgang aus! Zu erleben waren stolze Eltern, zufriedene Lehrkräfte und glückliche Absolventinnen und Absolventen: Die Veranstaltung war der Startschuss in das "richtige Leben" - endlich!, - dabei wurden 110 Abiturzeugnisse und einmal der schulische Teil der Fachhochschulreife überreicht.

 

 

 

Musikalisch rahmte Lennart Fittschen aus der Mittelstufe die Feier würdig ein, mit sensibel ausgesuchten und vorgetragenen Klavierstücken wie „Dolly's Dreaming and Awakening“ von Theodor Oesten, einem Titel, der von Schulleiter Lindemann als geradezu symptomatisch für die Situation vieler Abiturienten empfunden wurde.

 

 

Lindemann warf im Rahmen seiner Ausführungen einen Blick auf die bildungspolitischen Diskussionen und Bedingungen der Gegenwart und wünschte dem Jahrgang, dass er weiterhin Platz für Persönlichkeitsentwicklung bekomme und möglichst frei bleibe von Quotierungen und teilweise absurden Zugangsbeschränkungen (die er mit dem Beispiel der Stanford-University, Kalifornien, anschaulich illustrierte). Die Schulform Gymnasium habe den Absolventinnen und Absolventen etwas Wertvolles ermöglicht, nämlich Bildung, Arbeitstechniken und Persönlichkeitsentwicklung, womit viele Träume ermöglicht werden könnten! Immerhin wollen etwa 70% des Jahrgangs studieren (darunter auch die dualen Studiengänge), und 40% sind an sozialen und persönlichen Erfahrungen in Form von Auslandspraktika, Aupair oder Work&Travel interessiert.

 

Danksagungen, Verabschiedungen und Ehrungen nahmen dann einem großen Teil des Abends ein: Lindemann würdigte als akademische Leistungsträger des Abi-Jahrgangs (Durchschnittsnote: 2,51) vor allem Alexandra Linke (1,0), Lasse Peters und Nele Boser. Weitere Ehrungen wegen ausgezeichneter Leistungen in Physik oder Deutsch ergingen an Hendrik Meyer, Felix Pannwitt, Hendrik Rose (Physik) und Loisa Giesler, Jessica Schrader sowie Jana Ahlf-Schumacher (Deutsch).

Für Danksagungen und Würdigungen wurden zudem alle Mitglieder der Tansania-AG, die jetzt die Schule verlassen, sowie die Schülerratsvertreter Lina Kapahnke, Nico Köhler und Jan Wilde und wegen seines umfangreichen schulischen Engagements Ulf-Simon Tiedermann auf die Bühne gebeten! Zu guter Letzt richtete Lindemann die allgemeine Aufmerksamkeit und Dankbarkeit auf die Mitarbeit der Eltern im SER, im Schulvorstand, im Schulverein oder im Bereich der Cafta, ohne die das GNW sicherlich anders aussähe! Besonders der Einsatz der Familien Tüpker, Bröhan, Dechow, Gast, Kauf, Winter, Lehmhagen, Matthies-Ratjen, Pannwitt, Sternal und Schneider wurde hier stellvertretend für die vielen Elternhäuser genannt, die sich am GNW engagieren.

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss an den Schulleiter verabschiedete sich die Theater-AG des GNW von ihren Mitgliedern Franziska Worbs, Elisa Bruns und Theresia Hachmöller sowie den Technikern Ulf-Simon Tiedermann und Justus Hardtke durch Überreichung der traditionellen Theater-Oskars (Theos) und passender Geschenke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Lehrerrede hielt im Jahr 2013 der zuständige Oberstufenkoordinator Reiner Hornischer, der mit seinem unnachahmlichen trockenen Humor, viel Lebenserfahrung und Menschlichkeit die Abiturientinnen und Abiturienten bei der Frage begleitete, wie es nun – nach Überwindung der großen Etappe „Abitur“ - weitergehen könnte in ihrem Leben. Sein Rat: Nicht unterschätzen, was man in den Jahren an der Schule gelernt habe; damit seien nicht nur Inhalte, sondern auch Denkfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft, Weltoffenheit, Lernmethoden und Bildung gemeint. Wie es jetzt konkret weitergehen könne, das müsse jeder für sich selbst finden: „Ihr gehört ganz sicher zu den Glücklicheren, wenn ihr etwas habt, für das ihr brennt! Dann nämlich ist die Chance maximal, dass ihr zu den Besten gehört, - und aus denen wird immer etwas!“ Aber sein entscheidender Tipp war sein dreimal wiederholter, immer wieder neu illustrierter Rat: „Lasst euch nicht abschrecken!“. Wer sein Ziel fest im Visier habe, der solle den Mut nicht sinken lassen, sondern sich durchkämpfen! Frustrationstoleranz und Durchhaltevermögen seien wichtige Schlüsselqualifikationen auf dem künftigen Lebensweg! Sein Zitat zum Schluss: „Ohne Mathematik tappt man doch immer im Dunkeln!“ (W. v. Siemens).

 

 

Dann übernahmen die Abiturientinnen und Abiturienten selbst die Regie: Meret von der Lieth und Hannah Grotian warfen in ihrer Schülerrede einen ironisch-selbstkritischen Blick auf den Jahrgang, dessen guter Zusammenhalt trotz Chaotik und Stress immer wieder als liebens- und bemerkenswert hervorgehoben wurde.

 

 

Anschließend bedankten sich die Abiturientinnen und Abiturienten für die fachliche und administrative Betreuung bei ihren Leistungskurslehrkräften, der Schulleitung und der Verwaltung. Einen besonderen Platz nahm dabei (wie schon fast traditionell!) der Dank an Hausmeister Gerd Kölln ein, ohne dessen Hilfe vieles nicht möglich gewesen wäre. Im Zusammenhang mit der Überreichung der Abiturzeugnisse durch den Schulleiter nahmen dann die Tutandengruppen noch die Gelegenheit wahr, sich auch bei ihren jeweiligen Tutorinnen und Tutoren für die zweijährige Betreuung incl. Tutandenfahrt zu bedanken!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Feierstunde klang aus mit einem Empfang im Foyer des Forums, wo bei Sekt und anderen Getränken noch Glückwünsche und Danksagungen ausgetauscht wurden.

 

 

Seite zuletzt geändert am 21.06.2013, 20:57 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Erste kleine Änderungen am Stundenplan

Wie immer zu Schuljahresbeginn gibt es in den ersten Tagen Änderungen am Stundenplan.

Weiterlesen


Der neue Stundenplan

Der Stundenplan für das neue Schuljahr ist fertig.

Weiterlesen


Dank an den Schulverein

Unterstützung für den Fremdsprachenwettbewerb   

Weiterlesen


Sprachenwettbewerb 2017

Bundesfinale Dresden

Weiterlesen


Jambo

Pfandflaschen für Tansania

Weiterlesen



Aktualisiert


Gestern

Schulverein unterstützen


Stellenausschreibung Schulverein


Stellenausschreibung Schulvorstand SER



Vorgestern

Startseite


Niedersachsens zweitbester Abiturient 2017



3 Tage und älter

Einladung Jahreshauptversammlung - Schulverein


Neu_Satzung Schulverein


Einladung JHV September 2017


Gesellschaftsspiele-AG


Termine Schulelternrat