Schuljahr 2015/2016:

 

Schüler-Vollversammlungen zum Schuljahres-Schluss

 

 

Einer guten Tradition folgend versammelte sich die Schülerschaft des GNW zum Ende des Schuljahres 2015/16 in zwei Schüben im Forum. Organisiert wurden die Vollversammlungen von Christin Maak, Manon Wachner und Max Wilhelm vom Sechserrat, begleitet und beraten vom SR-Verbindungslehrer Arne Koch.

Wie gewohnt erlebte die Schülerschaft eine bunte Mischung aus Musik (die „Band“ von Fabian Hink sowie Jonas C. aus der 9/3) , Informationen und Ehrungen. Es begann jeweils mit den Ehrungen für die Leistungen im Mathe-Wettbewerb „Känguru“. Unsere Schule kann sich mit ihrem Ergebnis wirklich sehen lassen! Von 184 Teilnehmern am Wettbewerb haben 23 – statistisch also jeder achte Teilnehmer – einen Preis verliehen bekommen. So gute war unsere „Quote“ noch nie zuvor!

Über dritte Preise in Form Büchern oder kleinen Spielen freuten sich aus dem Jahrgang 5: Bennet P., Moritz G., Rasmus C. und Thivjaa S.

Im Jahrgang 6 erhielten Niclas S. und Leonard K. dritte Preise und im Jahrgang 8 gab es fünfmal einen dritten Preis für Lisa H., Daniel K., Theo S., Johann M. und Alexander S.


Insgesamt sechs Schülerinnen und Schüler erhielten einen zweiten Preis und bekamen dafür durch Herrn Berthold anspruchsvolle Puzzles oder Strategiespiele überreicht. Herzlichen Glückwunsch an Anna-Sophie P., Emilia J., Charlotte S. und Luisa K. aus dem Jahrgang 5 und an Jakob H. und Mats W. aus dem Jahrgang 6.


Der Jahrgang 5 war besonders erfolgreich und brachte drei erste Preisträger hervor. Von 120 zu erreichenden Punkten erkämpften sie sich in dem 75-minütigen Multiple-Choice-Test über 100 Punkte: Herzlichen Glückwunsch an Gesa. H., Katharina F. und Josh J.!

Katharina hat auch den weitesten Känguru-Sprung geschafft: Sie löste 20 Aufgaben in Folge fehlerfrei und erhielt in Anerkennung dafür das begehrte Känguru -T-Shirt.


Drei weitere erste Preise in Form von anspruchsvollen Strategiespielen übergab Herr Berthold an die stolzen Sieger: Luca D. aus Jahrgang 6, Eva M. aus Jahrgang 9 und Lennart F. aus Jahrgang 11.

Besonders hervorzuheben ist das außerordentlich gute Ergebnis von Eva: 136 von 150 zu erreichenden Punkten! Oder anders formuliert: Eva ist unter den ersten dreißig der insgesamt knapp 45.000 Teilnehmer aus ihrem Jahrgang!


Die 23 Preisträger und auch alle anderen Teilnehmer am Känguru-Wettbewerb erhielten Urkunden mit ihren Ergebnissen und jeweils ein kniffeliges Doppel-Tantrix als Mitmachpreis.


Beim Erdkunde-Wettbewerb „Diercke-Wissen“ hatten fast alle Klassen teilgenommen und präsentierten ihre Klassensieger, die von Frau Martinschledde (5-8) und von Herrn Lange (9-11) geehrt wurden. Es handelt sich um Gesa Heins (5/1), Enes Rotermund (5/2), Diego Voigt Moreira (5/3), Luca Krämer (5/4), Antonia Rosa Preuß (5/5), Frederik Koch (6/1), Timon Prigge (6/2), Jakob Hansen (6/3), Jonah Bertog (6/4), Paul Böttjer (7/1), Yassin Sabry (7/2), Till Hartig (7/3), Luka Heins (7/4), Jan-Torge Pape (8/1), Fabian Bomba (8/2), Rahel Bröer (8/3), Lena Thieben (8/4), Ben Baldauf (9/2), Paul Hartig (9/3), Jannes Rose (9/4), Jan-Peter Eckhardt (10/1), Jakob Holst (10/2), Julius Pietrowski (10/3), Merle Müller (10/4) und Catarina Cocciolone (10/5). Schulsieger wurde Fabian Bomba aus der 8/2 und bekam dafür einen vom Schulverein gesponsorten Preis!


Eine besonderen Akzent brachten Sarah Völsch (6/1) und Pascal Klug (7/4) mit einem großen Stickbild des GNW-Schul-Logos, das sie in der „HandArbeit“-AG von Frau Brömel-Schäfer angefertigt haben. Das GNW-Schul-Logo wurde mit insagesamt 18000 Stichen gefertigt und soll jetzt von Herrn Kölln im Forum als Deckenplatte montiert werden.

Svenja, Alina H. und Alina M. aus der Klassenstufe 9 haben - betreut von Frau Schwarz und Frau Wulf - am Bundesfremdsprachenwettbewerb teilgenommen und mit ihrem Film "Scars" einen 3. Landespreis gewonnen. Sie wurden dafür von ihren Lehbrkräften noch einmal geehrt und stellten der Schülerschaft einen kurzen Ausschnitt ihres Film vor.

Auch für die Tansania-AG wurde noch einmal geworben: Frau Wrede und zwei AG-Mitglieder berichteten kurz aus der AG und riefen nachdrücklich dazu auf, in der Tansania-AG mitzuarbeiten.

Beeindruckend waren die Vorstellungen aus der neuen Sprachlernklasse: Frau Möllenkamp hatte Ahmad und Amal Helal (Syrien), Shirin Eslamie (Afganistan), Ayob Fatah (Syrien) und Karim Jalili (Afganistan) gebeten, sich kurz – stellvertretend für die Sprachlernklasse - vorzustellen, woher sie kommen, warum sie ihre Heimat verlassen haben, und wie es ihnen in Deutschland und in Neu Wulmstorf ergangen ist. Diese Beiträge fanden bei der Schülerschaft ein offenes und aufmerksames Gehör: Es war absolut still, als Shirin Eslamie erzählte, dass sie ihr Land verlassen habe, weil dort Krieg herrsche, und dass sie niemandem wünsche, den Weg gehen zu müssen, den sie – zusammen mit vielen anderen – gegangen ist.


Abschließend richtete Jörg Berthold das Wort an die Schülerinnen und Schüler. Er gratulierte zum erfolgreichen Abschluss des Schuljahres, blickte auf einige Highlights des vergangenen Halbjahres zurück und informierte darüber, dass das neue Schuljahr mit der Schulinspektion beginnen werde. „Viel Spaß in den Ferien, gute Erholung, und in 6 Wochen sehen wir uns dann wieder!“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto-Copyright: Nell Hennings

Seite zuletzt geändert am 22.06.2016, 21:19 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Sprachenwettbewerb 2017

Bundesfinale Dresden

Weiterlesen


Jambo

Pfandflaschen für Tansania

Weiterlesen


Oberstufenbücher

Verkauf an Klasse 10

Weiterlesen


Klassenstufe 10:

Fahrt zur Ideen-Expo 2017

Weiterlesen


Klassenstufe 8:

Paten gesucht!

Weiterlesen



Aktualisiert


3 Tage und älter

Beratungslehrer


Adressen


Frankreich


DasEineLied-Konzert-6-2017


DELF-AG


Schüleraustausch und Auslandsaufenthalt


Leistungsbewertung


Ziele und Inhalte des Unterrichts


Warum Französisch lernen?


Französisch am Gymnasium Neu Wulmstorf