Wasser- und Hitzeschlacht am Schaalsee

 

 

Auch dieses Jahr konnte die Kanu- AG den Wettergott austricksen: In ganz Norddeutschland gingen heftigste Gewitter nieder. In ganz Norddeutschland? Nein… Das Schaalseecamp blieb wie durch ein Wunder verschont von Blitz und Donner. Wasser gab es dennoch reichlich, wenn auch eher von unten. Um der geballten Hitze zu entkommen, gab es dieses Jahr außer der großen Tour über den Schaalsee auch noch zahlreiche weitere Wasservergnügen: Baden, Wasserspringen, Kanu- und Kenterspiele im Pipersee und Barschangeln im Kanal.

Dank der exzellenten Verpflegung vor Ort hatte die GNW- Horde (43 Wasserratten waren am Start!!!) auch abends am Lagerfeuer noch die Kraft, die gute Stimmung bei Spiel und Gesang ausklingen zu lassen.

Ein großer Dank sei wie immer unseren Betreuern gesagt: Alex, Dennis, Robert und Til sind seit nunmehr 3 Jahren an unserer Seite bei der Kanu- AG und eigentlich nicht mehr wegzudenken. So freut mich besonders ihre Ankündigung, auch als hoffentlich frisch gebackene Abiturienten uns begleiten zu wollen. Einer lebenslangen Mitgliedschaft steht somit nichts mehr im Wege!

Da bei der Heimreise im Bus eh alle mehr oder weniger geschlafen haben - vom Fahrer abgesehen - möchte ich unsere Reisepläne für das nächste Jahr noch einmal loswerden: Das nagelneue Jugendhotel in Ratzeburg soll nächstes Jahr Ausgangspunkt unserer Touren werden. Genaueres werden wir dann in Absprache mit dem Wettergott entscheiden.

Ich hoffe, ich kann euch dann wieder alle an Bord der Kanu- AG begrüßen!

 

Mit sonnigsten Feriengrüßen

Hilger Fritsche (Leiter der Kanu- AG)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schülerberichte:

 

Tag 1
• Am Mittwoch starteten wir um 9 Uhr mit dem Bus zum Schaalseecamp. Nach der Ankunft suchte sich jeder einen geeigneten Platz, auf dem er dann sein Lager aufschlug. Nach einem kurzen Mittagessen ging es endlich zum Kanufahren, dort ist Herr Fritsche erstmal gekentert. Insgesamt hatten wir einen sehr lustigen Tag.

Tag 2
• Heute war der längste und anstrengendste Tag. Wir waren 6 Stunden auf dem Schaalsee unterwegs. Natürlich haben wir auch Pausen zum Essen gemacht. Den Rest des Tages durften wir machen was wir wollten. Am Abend haben wir noch ein Lagerfeuer gemacht und jeder hatte Spaß.

Tag 3
• Am letzten Tag sind wir nur noch kurz Kanu gefahren, weil wir sehr erschöpft vom Vortag waren. Deshalb sind wir hauptsächlich freiwillig gekentert, haben uns aus den Kanus gezogen und haben an einer schönen Badestelle gebadet. Die Kanufahrt war eine sehr coole, aber kurze Zeit, die jedem noch lange in schöner Erinnerung bleiben wird. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Von Max 8/1 und Ciara 9/1

 

 

Seite zuletzt geändert am 28.07.2014, 08:18 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Stundenplan wieder aktuell

Nach diversen kleineren Änderungen wurde der Stundenplan heute aktualisiert.

Weiterlesen


Terminverschiebung!

Elternabend 7/3 heute, 28.8.!

Weiterlesen


Fehler in den Schulnachrichten

Falsches Datum für die "Zeugnisferien"

Weiterlesen


Erste kleine Änderungen am Stundenplan

Wie immer zu Schuljahresbeginn gibt es in den ersten Tagen Änderungen am Stundenplan.

Weiterlesen


Der neue Stundenplan

Der Stundenplan für das neue Schuljahr ist fertig.

Weiterlesen



Aktualisiert


Gestern

Geschichte der Theater-AG



Vorgestern

Theater-AG



3 Tage und älter

Startseite


Deutsche Auswandererhaus - Bremerhaven


Tansania-AG


Aktuelle Projekte der Theater AG


Schulcurriculum Deutsch


Kriterien für die Mitarbeitsnote im Fach Deutsch


Förderkonzept


Klasse 5