Dritter Kreissieger für Fenja S.

Alle Kreissieger überzeugten Jury und Publikum beim Plattdeutschen Lesewettbewerb

 

 

Ganz aufgeregt zappelten besonders die vielen Schüler aus den Dritten und Vierten Klassen auf ihren Sitzen im Meynschen Hof am Kiekeberg. Auch Fenja S. vom Gymnasium Neu Wulmstorf kann eine gewisse Nervosität nicht verbergen. Die Teilnehmer des plattdeutschen Lesewettbewerbs hatten zuvor ihr Können vor der Jury präsentiert und warteten nun auf die Verkündung der Ergebnisse.

In wochenlanger Arbeit hatten sie vorher in den Schulen und mit Unterstützung von Lehrern, Eltern und oft auch Großeltern fleißig eine Sprache geübt, die noch vor wenigen Jahrzehnten selbstverständlich im Landkreis gesprochen wurde - plattdeutsch. Heute ist diese Sprache vom Aussterben bedroht und muss durch Aktionen wie dem plattdeutschen Lesewettbewerb der Jugend wieder „in den Mund gelegt" werden.

Die stolzen Sieger durften dann vor dem fachkundigen Publikum im voll besetzen Meynschen Hof noch einmal ihre amüsanten Geschichten vortragen. Moderiert wurde die vergnügliche Veranstaltung von dem Winsener Liedermacher Wilfried Staake, der das Publikum auch immer wieder mit plattdeutschen Liedern zum Mitsingen animierte.

Ausrichter des Wettbewerbs ist die Schulbehörde in Zusammenarbeit mit der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, die hier durch die Sparkasse Harburg-Buxtehude als Sponsor vertreten ist. Das Geldinstitut stiftete unter anderem die Preise für die Erstplatzierten. Andreas Sommer, Vorstandsmitglied der Sparkasse Harburg-Buxtehude erklärte, dass sich durch diesen Wettbewerb Jugend und Tradition in der Region miteinander verbinden. Das Ziel des Wettbewerbs sei es, Begeisterung für die Niederdeutsche Sprache zu wecken. Landrat Joachim Bordt trat als Schirmherr der Veranstaltung auf. Er betonte, dass man trotz allem Fortschritt und dem Blick in die Zukunft auch das Alte bewahren sollte.

An dem Kreisentscheid des Lesewettbewerbs nahmen 36 Schulsieger aus dem Landkreis in fünf verschiedenen Altersklassen teil. Für den Bezirksentscheid qualifizierten sich jeweils die Sieger, beim Kreisentscheid prämiert wurden die drei besten Schüler eines Jahrgangs. Dazu gehören:

Gruppe C (Schüler Klasse 5 und 6): Ole Vatterott (3. Platz, Gymnasium Winsen), Anna Lena Maack (2. Platz, Gymnasium Hittfeld), Celine Güsel (1. Platz, Gymnasium Tostedt)

Gruppe D (Schüler Klasse 7 und 8): Fenja Schultz (3. Platz, Gymnasium Neu Wulmstorf), Josephine Nottorf (2. Platz, Gymnasium Hittfeld), Rieke Marben (1. Platz, Gymnasium Winsen)

Gruppe E (Schüler Klasse 9 und 10): Adriana Rogge (2. Platz Erich-Käster Realschule Tostedt), Kristin Beecken (1. Platz Gymnasium Hittfeld)

Aus der Oberstufe waren in diesem Jahr keine Teilnehmer vertreten.


 

Bild: © Sparkasse Harburg-Buxtehude / Text: S. Spey

Seite zuletzt geändert am 30.05.2011, 10:22 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Robotik-AG

für Kl. 7/8 im nächsten Schuljahr

Weiterlesen


Schulsieger im Erdkunde-Wettbewerb:

Paul aus der 8/1

Weiterlesen


Busfahrer-Info II

Ab Dienstagt, 21.3.

Weiterlesen


Bus-Fahrer aufgepasst

Sperrungen in der Bahnhofsstraße

Weiterlesen


Musik-Kooperation

GNW - Lepél

Weiterlesen



Aktualisiert


Vorgestern

Funktionen



3 Tage und älter

Startseite


Anmeldung


Downloads


Zentral-Abitur


Nächste Sitzung


Archiv Schulverein


Schulverein - Informationen


Termine Schulelternrat


Ja! – Schulsozialarbeit an allen Schulen in Neu Wulmstorf