Unterschiede zwischen deutschem und amerikanischem Essen

 

In den zwei Wochen, die wir in Amerika verbracht haben, sind uns einige Auffälligkeiten im Bezug auf das Essen ins Auge gefallen. Zuallererst gibt es bei uns in Deutschland festgelegte Essenszeiten, nicht so wie in Amerika. Hier wird durchgehend gegessen, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Ausserdem ist uns aufgefallen, dass die Familien nicht sehr oft zusammen essen und falls es mal der Fall sein sollte, wird das Essen meistens bestellt. "Healthy Food" gibt es hier wie Wasser in der Wüste. Wenn es mal der Fall ist, dass wir auf Obst oder Gemüse stoßen, dann lässt die Qualität meist zu Wünschen übrig.

 

 

In der Regel wird mehr Fast Food verzehrt, welches verglichen mit dem in Deutschland eine größere Auswahl bietet und zudem geschmacklich besser mundet. Das von uns meist verzehrte Gericht ist die Pizza, die meist viel größer und fettiger als die ist, die wir gewohnt sind.

Das "American Breakfast" besteht entweder aus einer Auswahl von Süßspeisen wie zum Beispiel Pancakes mit Ahornsirup, Muffins, Biscuits und Frühstücksflocken oder nach traditionellem Wege aus Bacon, kleinen Würstchen, Eierspeisen, French Toast und Bohnen. Dazu wird meist Kaffee oder Fruchtsaft getrunken.


 

 

 

 

Text und Bilder: Arman E./ Armin F.

Seite zuletzt geändert am 07.05.2015, 09:54 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Sprachenwettbewerb 2017

Bundesfinale Dresden

Weiterlesen


Jambo

Pfandflaschen für Tansania

Weiterlesen


Oberstufenbücher

Verkauf an Klasse 10

Weiterlesen


Klassenstufe 10:

Fahrt zur Ideen-Expo 2017

Weiterlesen


Klassenstufe 8:

Paten gesucht!

Weiterlesen



Aktualisiert


Gestern

DELF-AG


Schüleraustausch und Auslandsaufenthalt


Leistungsbewertung


Ziele und Inhalte des Unterrichts


Warum Französisch lernen?


Französisch am Gymnasium Neu Wulmstorf


Französisch


DasEineLied-Konzert-6-2017



Vorgestern

Startseite


Impressionen vom Exkursionstag 2017