Schülerhilfen und Elternratgeber zum Lehrbuch

 

Wir arbeiten im Unterricht mit dem Lehrwerk "Découvertes, série jaune" vom Klett Verlag. Der Schulbuchverlag hat passend zum Lehrbuch verschiedene Begleitmaterialien herausgegeben, mit denen Schüler neben dem Unterricht üben können,  z.B. wenn sie ihre Leistungen im Fach Französisch verbessern möchten. 

 

Dazu gehören Trainingsbücher, ein Sprachtrainer (Lernsoftware), das Arbeitsheft „Fit für Tests und Klassenarbeiten“, Verbenlernhefte, Vokabellernhefte, Vokabel-Lernboxen u.v.m.. Auch ein Ratgeber für Eltern („Sicher und gut Französisch lernen“) ist bereits erschienen. Eine Produktübersicht sowie Bestellmöglichkeiten gibt es unter folgendem Link:

 

https://www.klett.de/lehrwerk/decouvertes-serie-jaune-2012/produktuebersicht/schueler/bundesland-9/schulart-38/fach-19

 

Dabei möchten wir bei Förderbedarf insbesondere auf die Trainingsbücher hinweisen. Sie sind für jedes Lernjahr (also 6., 7., 8., 9. und 10. Klasse) erhältlich und sind sowohl zum Festigen des Gelernten als auch zum Wiederholen gut geeignet. In den Trainingsbüchern werden alle wichtigen Inhalte des Schulbuchs Lektion für Lektion wiederholt, dazu gibt es (eher einfachere) Übungen und im Anhang die Lösungen zu den Übungen. Somit sind die Trainingsbücher gut zum selbstständigen Lernen geeignet.

 

 

Vokabeln lernen

Vokabeln lernen ist in erster Linie eine Fleißsache. Dies beinhaltet nicht nur das Lernen von neuen Vokabeln, sondern auch das regelmäßige Wiederholen bereits bekannter Vokabeln.

Methoden zum Lernen gibt es viele. Bei einigen Schülern reicht es, wenn sie sich die Vokabeln im Buch ansehen und einprägen. Andere arbeiten lieber mit Karteikärtchen oder Computerprogrammen (z.B. Phase 6).

Wenn es mit dem Vokabeln lernen nicht so gut klappt, sollte man sich zunächst selbstkritisch fragen, ob man wirklich genügend Zeit zum Lernen und Wiederholen aufgewendet hat. Falls ja, lohnt es sich darüber nachzudenken, die Lernstrategie zu ändern. Manche Schüler benötigen mehr Visualisierung oder Rhytmisierung, es kann auch helfen, Wörter beim Lernen laut auszusprechen. Wenn ihr Hilfe in Hinblick auf Lernstrategien braucht, wendet euch gerne an eure Französischlehrer.

Bei Vokabeln im Französischen ist es übrigens wichtig, die Artikel (männlich oder weiblich?) mitzulernen, da sie sich teilweise vom Deutschen unterscheiden (EIN Auto, aber UNE voiture). Dies kann man im Vokabelheft farblich unterstützen (z.B. männliche Nomen blau und weibliche Nomen rot schreiben). Auch Ergänzungen nach Verben (direktes/indirektes Objekt?) müssen mitgelernt werden.

 

 

 

 

Seite zuletzt geändert am 27.05.2017, 17:57 Uhr von Christian Schomann
 

Das Neueste

Klassenstufe 8:

Paten gesucht!

Weiterlesen


Theater-AG der Mittelstufe

Saison-Abschluss mit Sommernachtstraum

Weiterlesen


Schulvorstand

am 24.5.2017

Weiterlesen


"Das EINE Lied"

Jetzt anmelden!

Weiterlesen


Liebe Eltern!

Hilferuf aus Mediathek!

Weiterlesen



Aktualisiert

Heute

Lernhilfen für Schüler


Warum Französisch lernen?


Französisch am Gymnasium Neu Wulmstorf


Französisch


Links (Unterricht)


Oberstufe und Zentralabitur



Gestern

Schüleraustausch und Auslandsaufenthalt


DELF-AG


Leistungsbewertung


Ziele und Inhalte des Unterrichts