Frankreichaustausch '09

 

Kommentar von Franziska Dechow: 

 Ich bin sehr froh, dass ich beim Austausch mitgemacht habe. Meine Familie war außergewöhnlich nett und hat immer versucht, mir alles Recht zu machen. In die Sprache habe ich mich sehr schnell eingehört und ich hatte keine Probleme, Französisch zu sprechen. Auch als wir mit den Austauschschülern in der Schule waren und am Unterricht teilnahmen, konnte man zum Teil etwas verstehen. Erleichtert wurde das Verständnis bei mir durch den Tafelanschrieb des Lehrers. Eine Freundin und ich haben in Chemie alles verstehen können und wir haben eigentlich immer die Lösung gewusst.

 Die Tage vergingen sehr schnell aufgrund der schönen Ausflüge und der Gastfreundschaft der Franzosen. Auch vor dem Essen braucht man keine Angst zu haben: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass man Froschschenkel oder Schnecken auf den Tisch bekommt.

 Die Ausflüge an sich waren auch sehr schön:
Notre-Dame, das Musée d'Orsay, L'Arc de Triomphe, Sacre-Cœur, die Seinefahrt, am Wochenende der Eiffelturm und die vielen Gelegenheiten um einzukaufen. Auffällig war, dass die Läden ähnlich waren wie in Deutschland, auch vom Preis her. In den Souvenirgeschäften musste man die Preise ein wenig vergleichen, aber auch das war kein Problem. Das einzige Problem in Paris waren und sind die Taschendiebe. Deswegen sollte man immer auf seine Sachen aufpassen wenn man dort ist und seine Wertsachen wie Handy oder Geld in die vorderen Hosentaschen stecken.

 Insgesamt kann ich nur sagen, dass der Frankreichaustausch ein tolles Erlebnis war und dass ich es jederzeit wiederholen würde.

 

 Kommentar von Marina Busch: 

Der Frankreichaustausch hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Anfangs hatte ich Angst, dass ich mich mit meiner Austauschpartnerin nicht verstehe oder wir uns nicht unterhalten können. Doch das legte sich schnell.

Durch den Austausch hat man die Chance, eine andere Lebenskultur kennen zu lernen und sein Vokabular zu verbessern. Auch wenn die Museums- und Kirchenbesuche auf Dauer etwas langweilig und anstrengend wurden, bereue ich nicht, am Austausch teilgenommen zu haben.

Hätte ich die Chance, würde ich sofort wieder nach Frankreich fahren.

 

 

 

Kommentar von Hendrik Rose und Thies Brandenburg:

 Alles in Allem hat uns der Frankreichaustausch sehr gut gefallen. es war ehr angenehm, mit dem Flugzeug zu fliegen, statt mit dem Zug zu fahren. Am Flughafen wurden wir dann von unseren Gastfamilien abgeholt.Zuerst waren wir sehr nervös, wie unsere Austauschpartner(innen) wohl sein würden, aber als sie dann kamen, war es doch nicht so schlimm, wie zuerst erwartet. Auch wenn wir nicht alles verstanden haben, haben wir es doch irgendwie geschafft uns zu unterhalten. Leider hatten einige Mitschüler das Pech, vielleicht nicht gerade ihren Wunschpartner bekommen zu haben, aber eigentlich waren die meisten mit ihren Franzosen zufrieden.

Die Ausflüge waren größtenteils sehr spannend.Wir waren zum Beispiel beim Louvre, am Eiffelturm und auf dem Arc de Triomphe. Außerdem noch im Musée d´Orsay, in der Kirche Notre Dame und beim Montmartre.

An zwei Tagen mussten wir auch mit unseren Franzosen in die Schule gehen. Die Schule in Frankreich geht viel länger als in Deutschland. Sie geht zum Teil von 9 bis 18 Uhr und ist auch um einiges langweiliger als in Deutschland.

In den Gastfamilien haben sich die meisten Schüler sehr wohl gefühlt. Das Essen in Frankreich ist sehr lecker und die Klischees wie z.B. das Schneckenessen oder das Froschschenkelessen sind nicht wahr.

 Abschließend kann man sagen, dass der Frankreichaustausch 2009 sehr gut war. Alle Schüler und auch die Lehrerinnen (denken wir zu mindest) haben es sehr genossen. Wenn wir noch einmal die Chance hätten nach Frankreich zu kommen, würden wir natürlich wieder fahren. 

  

 

 

 

 

 

 

Seite zuletzt geändert am 14.06.2009, 23:03 Uhr von Christian Schomann
 

Das Neueste

Erste kleine Änderungen am Stundenplan

Wie immer zu Schuljahresbeginn gibt es in den ersten Tagen Änderungen am Stundenplan.

Weiterlesen


Der neue Stundenplan

Der Stundenplan für das neue Schuljahr ist fertig.

Weiterlesen


Dank an den Schulverein

Unterstützung für den Fremdsprachenwettbewerb   

Weiterlesen


Sprachenwettbewerb 2017

Bundesfinale Dresden

Weiterlesen


Jambo

Pfandflaschen für Tansania

Weiterlesen



Aktualisiert

Heute

Schulverein unterstützen


Stellenausschreibung Schulverein


Startseite


Niedersachsens zweitbester Abiturient 2017



Vorgestern

Einladung Jahreshauptversammlung - Schulverein


Neu_Satzung Schulverein


Einladung JHV September 2017



3 Tage und älter

Gesellschaftsspiele-AG


Termine Schulelternrat


AG Hand-Arbeit Ankündigung 2017