Freizeit des Symphonischen Blasorchesters in Kiel


 

 

Die Tage in Kiel waren eindeutig zu kurz. Zwischen den ordentlichen Proben reihten sich die attraktiven Angebote mit Spiel und Sport einer modernen und sehr gut geführten Jugendherberge mit den Reizen eines nahen Seehafens ( riesige Skandinavien Fähren ) und dem Stadtzentrum (5 Minuten). Dazu kamen noch zwei Exkursionen:

  • Das Stück des von uns besuchten Kieler Landestheaters „Einstein setzt Segel“ beschäftigte sich mit einer gelungenen Mischung aus Wissenschaft, Spaß und gesundem Lokalpatriotismus mit der Erfindung des Kreiselkompasses – wobei die Quintessenz doch auch etwas nachdenklich stimmte.

  • Die Führung durch das Kieler Aquarium war bunt und interessant zugleich. Neben dem „Hinter den Kulissen“ wurden Nachbildungen der Meeresböden unserer Meere mit ihrer typischen Pflanzen- und Tierwelt präsentiert und erläutert.

Den Sonntag verbrachten wir im Ostseebad Laboe zunächst mit dem Schleppen von Instrumenten und einem Platzkonzert inmitten eines gleichzeitig stattfindenden Weinfestes - norddeutscher Prägung - auf einer Behelfsbühne. Mit unseren lebendigen aktuellen Arrangements konnten wir das Publikum und einen kleinen, extra angereisten Fan – Kreis begeistern. Die Bürgermeisterin der Stadt nahm die Partitur eines eigens für Laboe geschriebenen Marsches nach dessen gelungener Präsentation mit einer kleinen aber herzlichen Rede entgegen. Auf fliegende Notenblätter hatten wir uns mit einer „Sturmprobe“ auf der Terrasse der Kieler Jugendherberge vorbereitet. In Laboe galt es jedoch nun fliegende Notenständer zu bändigen. So hatten wir neben dem Spiel – im wahrsten Sinne des Wortes – alle Hände voll zu tun. Trotzdem kam unser Spiel nicht ins Stocken. Anschließend lockte und belohnte uns das Strandleben und der Markt am Hafen. Ordentlich Wind und ein gesunder Sonne – Wolken –Mix ließen uns mit den Fördeschiffen zufrieden, ziemlich gebräunt und auch etwas müde zurückkehren.

Die darauf folgenden Montagsproben brachten uns musikalisch bei unseren aktuellen schwierigen Arrangements deutlich weiter. Dazu gesellten sich auch einige Gäste unserer Jugendherberge – Sänger, Instrumentalisten und ehemalige Lehrer.

Mit einer Fülle von Eindrücken kehrten wir mit einer leichten Melancholie am Dienstag Kiel den Rücken, und besetzten – mit ordentlich Proviant versehen – unsere reservierten IC – Plätze.

Bi
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Joshua Kautz u.a.

 

Seite zuletzt geändert am 20.07.2012, 21:56 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Stellenausschreibung

BuFDi am GNW !!

Weiterlesen


Klassenstufe 11:

Zuhören bei mündl. Abiprüfungen

Weiterlesen


„Down! Set! Hut!“

Flag-Football am GNW

Weiterlesen


Selbstverteidigung in Kl. 10

Wing-Chun am GNW

Weiterlesen


GNW-Kinder-Redaktion

Zusammenarbeit mit HIER-Magazin

Weiterlesen



Aktualisiert

Heute

Startseite



Gestern

Beratungslehrer


Adressen



3 Tage und älter

GNW-in-Hauppauge-4-2017


2017-04-Kreisgrupp-Vorentscheid-Ju


Neuigkeiten


2017-04-Kreisgrupp-FuBa


Stoffplan - Schulcurriculum Religion


Bewertung


Flagfootball-AG