Sommerkonzert 2017

 

Die Fachbereiche Kunst und Musik zeigten auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Symbiose ihrer Künste auf:

Sommerkonzert und Kunst - Ausstellung 2017“

 

 

 

 

Stefanie Lösch und Sascha Sobkowiak- verwandelten mit ihren Ag – Schülerinnen und – Schülern unser Forum in eine unglaublich reiche und farben – und formenfrohe Vernissage, den kleinen Musikraum 4 in ein Kurzfilmkino. Gemeinsam mit dem reibungslos verlaufenden Catering der Bühnenbild – Ag wurden so Empfang, Pause und Veranstaltungsende auch zu einem beeindruckenden optischen Ereignis.

Die Solisten und Ags des Fachbereichs MUSIK waren wieder sehr produktiv und einfallsreich – und boten ein sehr gut vorbereitetes unterhaltsames Programm mit ordentlich Niveau – und trotzdem voll von feinen Ideen und gepaart mit leichter Spielfreude.

Die neue Ag „Junges Orchester“ unter der Leitung von Helga Wallschlag präsentierte feine Orchesterkultur unterstützt durch Luan und Jonas von der „Concert Band“. Eben diese mit ihrer Leiterin Kirsten Jegminat eröffnete den zweiten Teil mit beeindruckender Klangfülle und faszinierenden Sätzen.

Das Vokalensemble der Oberstufe wie der „Magic Choir“ performten ihre sehr gut intonierten Beiträge mit interessanten Aufstellungen und Choreographien. Sandra Kinz und Marlene Schulz begleiteten versiert und empfindsam.

Jonas Werth (Steel-Drum) & Emil Langer (Guitar) entführten uns klanglich in Sommer, Sonne und Karibik – mit einem kleinen Hauch “Little Mermaid”.

Joe Cockers Oldie “You are so beautiful” und Louis Armstrongs Hit “ St. James Infermary” erhielten durch Jonas Calefice frischen Schwung und genau den richtigen Mix aus Jazz, Soul und Boogie Woogie.

Zum letzten Mal erklang unser Chor „Voices“ – in toller Besetzung. Er stand über Jahre sinnbildlich für das Miteinander, für die gemeinsam zu erreichende Harmonie zwischen Lehrern, Schülern, Ehemaligen und Eltern. Kirsten Jegminat verabschiedete sich sichtlich schweren Herzens von diesem gelungenen Chorprojekt.

Unser Klaviervirtuose und Abiturient Lennart verabschiedete sich mit dem „Abschiedswalzer“ von Johannes Brahms und dem Lyrischen Stück „Arietta“ in einer Bearbeitung des Berliner Musikpädagogen Johannes Mackensen - und einer lockeren humorvoll gelungenen Show: Klavierspielen, traumhaft schön und brillant.

Auch die das Konzert beschließende Band-Ag erklang zum letzten Mal in dieser Besetzung.

Anker Die Musiker fanden sich meist nach ihrer Bläserklassenzeit, durchlebten die Schulzeit, gingen miteinander durch Dick und Dünn, erlebten Hochs und richtige Tiefs - und erfreute uns jahrelang mit ständig sich entwickelnden Fähigkeiten und Zusammenklängen. Mitlerweile realisieren sie schon eigene Projekte. Sie verabschiedeten sich herzlich von ihrem Leiter Fabian Hink und nahmen noch Augen zwinkernd Bezug zu seinem tapferen Auto, welches die Auftritt maßgeblich mitgetragen hat.

 

Das faszinierte Publikum und unser Schulleiter bedankten sich mit tollen Gesten, mit viel Applaus und großzügigen Spenden für eine gelungene Veranstaltung.

 

Bi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite zuletzt geändert am 01.06.2017, 12:46 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Die Themenvergabe der Seminar-Facharbeit steht an

Die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs sollten sich bis zum 11.12. die Zuteilung eines Themas testieren lassen und ihrer Seminarfach-Lehrkraft vorlegen!

Weiterlesen


Stundenplan wieder aktuell

Nach diversen kleineren Änderungen wurde der Stundenplan heute aktualisiert.

Weiterlesen


Terminverschiebung!

Elternabend 7/3 heute, 28.8.!

Weiterlesen


Fehler in den Schulnachrichten

Falsches Datum für die "Zeugnisferien"

Weiterlesen


Erste kleine Änderungen am Stundenplan

Wie immer zu Schuljahresbeginn gibt es in den ersten Tagen Änderungen am Stundenplan.

Weiterlesen



Aktualisiert


3 Tage und älter

Startseite


Nächste Sitzung


Informatik - Leistungsbewertung


Impro-Theater "Die Zuckerschweine"


Erdkunde-Exkursion-Tutgruppe-Wrede


Weihnachtszeit 2017


Weihnachtskonzert 2017


Schulverein unterstützen


Film-Exkursion - 6/2


Exkursionen ins Theater