Erdkunde-Projekt der 8/2 (Bm)

 

Zum Thema „Stadtentwicklung“ begab sich die 8/2 am zweiten Tag der mündlichen Abitur-Prüfungen – als alle anderen Mitschüler/innen einen freien Tag hatten – nach Buxtehude auf die Spurensuche. In sechs Gruppen mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen (z. B. historische Gebäude suchen und fotografieren, frühere und heutige Bedeutung,  Nutzung des Hafens darstellen usw.) zogen die Jugendlichen durch die Stadt. Am „schlimmsten“ traf es die Gruppe, die zwei Stadtmodelle miteinander vergleichen sollte, von denen eins an dem Tag nicht zugänglich war. Deswegen wurden sie von Frau Brömel-Schäfer stattdessen zur Ruine des alten Klosters geschickt – ein weiter Fußweg mit enttäuschendem Ziel: Es ist eben wirklich nur eine Ruine.

 

 

Alles in allem war es ein gelungener Tag, der mit einem gemeinsamen Eisessen endete und dessen Ergebnisse jetzt zu bewundern sind. Im 1. Stockwerk befindet sich auf der Galerie eine mehrteilige Stellwand, die anzusehen sich lohnt. Auch ein Überblick über Stadtentwicklung im Allgemeinen, ein Modell der Klosterruine und Zeitungsartikel zur 1050jährigen Stadtgeschichte Buxtehudes sind dort zu sehen – ein Tipp für alle achten Klassen, die zum gleichen Thema arbeiten.

 

 

 

Seite zuletzt geändert am 11.06.2009, 19:26 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Dank an den Schulverein

Unterstützung für den Fremdsprachenwettbewerb   

Weiterlesen


Sprachenwettbewerb 2017

Bundesfinale Dresden

Weiterlesen


Jambo

Pfandflaschen für Tansania

Weiterlesen


Oberstufenbücher

Verkauf an Klasse 10

Weiterlesen


Klassenstufe 10:

Fahrt zur Ideen-Expo 2017

Weiterlesen



Aktualisiert


Gestern

Startseite


Neue Lehrkräfte


Das aktuelle Kollegium



3 Tage und älter

Beratungslehrer


Adressen


Frankreich


DasEineLied-Konzert-6-2017


DELF-AG


Schüleraustausch und Auslandsaufenthalt


Leistungsbewertung