Islam und Menschenrechte unter besonderer

Berücksichtigung des Nahostkonflikts

 

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Claus Herbst am 15.04.2010

 

 

 

Am Vormittag des 15. April 2010 kam - auf Einladung der Fachschaft Politik-Wirtschaft des Gymnasiums Neu Wulmstorf und finanziell gefördert durch die Friedrich-Naumann-Siftung Hannover - der ehemalige Dozent am Zentrum für Innere Führung der Bundeswehr und lang-jährige Nahostkenner Claus Herbst (Jahrgang 1937) zu einer Informationsveranstaltung mit Oberstufenschülern in unsere Schule. Mit rund einhundert Teilnehmern, darunter auch Gäste von außerhalb und Schülern eines Buchholzer Gymnasiums, war das Forum gut gefüllt.

 

Im ersten Teil stellte der Referent kulturgeschichtliche Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der „modernen“ westlich-amerikanischen Welt und dem stärker von traditionellen Werten geprägten arabisch-islamischen Raum gegenüber. Durch viele anschauliche Beispiele aus seinen zahlreichen Reisen besonders in arabische Länder und nach Israel belegt setzte er sich auch mit der These des kürzlich verstorbenen amerikanischen Sozialwissenschaftlers Samuel Huntington vom angeblichen „Kampf der Kulturen“ auseinander, der er sich nicht anschließen wollte. Vor allem sieht der Referent internationale Bruch- und Konfliktlinien innerhalb der Kulturkreise. Zugleich versuchte er deutlich zu machen, dass es der westlichen Staatengemeinschaft nur schwer gelingen werde, Standards von Demokratie und Menschen-rechten von oft autokratischen arabischen Regimes einzufordern, solange sie diese Werte selbst nicht vorlebten und daher für viele Muslime unglaubwürdig blieben. An diese sehr interessanten und übergreifende Entwicklungslinien aufzeigenden Ausführungen schloss sich eine erste Diskussionsrunde an; bei den Fragen aus der Schülerschaft ging es u. a. auch um das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion in der Bundesrepublik.

Die Überleitung zum zweiten Teil lieferte der Begriff „Kompromiss-Bereitschaft“, ein Wert mit unterschiedlicher Bedeutung und Wertschätzung im westlichen und arabisch-islamischen Kulturraum, wie Claus Herbst herausstellte. Er gab im folgenden einen – angesichts der begrenzten zur Verfügung stehenden Zeit leider knappen – Überblick über Hintergründe und Ebenen des israelisch-palästinensischen Konflikts, den er als Kern des zu lösenden Nahost-Konflikts „ganz oben auf der politischen Agenda der Staatengemeinschaft“ sieht. Neben der Forderung nach Beendigung des völkerrechtswidrigen israelischen Siedlungsbaus in den Autonomiegebieten ging er dabei auf die zu lösenden offenen Fragen wie des Endstatus von Jerusalem, der Festlegung verbindlicher israelischer Staatsgrenzen, der Lösung des Sicher-heitsproblems für beide Konfliktparteien, der Problematik des Rückkehrrechts der vielen palästinensischen Flüchtlinge sowie besonders der Verfügung über die Wasserressourcen ein.

Aus seiner Sicht – so das Fazit und ein Ausblick von Claus Herbst – besteht, trotz vieler Rückschläge wie des jüngsten Gazakriegs 2009 oder der kompromisslosen Haltung der israelischen Regierung unter Benjamin Netanjahu, seit der Amtsübernahme von Barak Obama Anlass zu vorsichtigem Optimismus für eine künftige Lösung dieses Konflikts. Er sieht sie statt in einer Zwei-Staaten-Lösung eher in einer jordanisch-palästinensischen Konföderation und unter politischer Einbeziehung statt Isolierung der Hamas-Bewegung, auf der Grundlage der in der „roadmap“ und der Genfer Initiative 2003 seit langem vorliegenden Prinzipien.

Nach einer kurzen Pause konnte knapp die Hälfte der Anwesenden an der zweiten Fragerunde zu diesem Thema teilnehmen, die Möglichkeit wurde von den Schülern engagiert genutzt.

 

(H. Färber, Fachlehrer Politik)

 

 

 

 

 

 

 

(alle Fotos: David Winheim)

Seite zuletzt geändert am 19.04.2010, 09:13 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Erste kleine Änderungen am Stundenplan

Wie immer zu Schuljahresbeginn gibt es in den ersten Tagen Änderungen am Stundenplan.

Weiterlesen


Der neue Stundenplan

Der Stundenplan für das neue Schuljahr ist fertig.

Weiterlesen


Dank an den Schulverein

Unterstützung für den Fremdsprachenwettbewerb   

Weiterlesen


Sprachenwettbewerb 2017

Bundesfinale Dresden

Weiterlesen


Jambo

Pfandflaschen für Tansania

Weiterlesen



Aktualisiert


Vorgestern

Schulverein unterstützen


Stellenausschreibung Schulverein


Stellenausschreibung Schulvorstand SER



3 Tage und älter

Startseite


Niedersachsens zweitbester Abiturient 2017


Einladung Jahreshauptversammlung - Schulverein


Neu_Satzung Schulverein


Einladung JHV September 2017


Gesellschaftsspiele-AG


Termine Schulelternrat