Sieben GNW-ler bei der 1. Runde der Chemieolympiade 2015.

 

 

Die Schüler Ahmet Akyüz, Annika Detje, Guwa Jennifer, Jonas Holst, Torben Krügel, Marco Stangenberg und Lilly Michalsky ( alle aus Jahrgang 12) haben in diesem Jahr an der 1. Auswahlrunde zur 47. internationalen Chemieolympiade 2015 teilgenommen.

Dabei konnten sich die Schüler Ahmet Akyüz, Annika Detje, Guwa Jennifer, Marco Stangenberg und Lilly Michalsky erfolgreich für die 2. Auswahlrunde qualifizieren. Die Schüler aus den Chemiekursen des 12. Jahrgangs erhielten für ihre Teilnahme an der 1. Auswahlrunde zur 47. Chemieolympiade 2015 eine Urkunde überreicht. Ausgestellt wurde die Urkunde durch das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) an der Universität Kiel.

Die Teilnehmerzahl ist damit in diesem Jahr noch höher als in den drei vorangegangenen Jahren. Das ist insofern bemerkenswert, als dass bereits die erste Auswahlrunde zu einem Großteil Aufgaben mit hohem Anforderungsniveau (teilweise auf Universitätsniveau) enthielt. Zudem mussten die Teilnehmer zur Bearbeitung der Aufgaben teilweise auch die Zeit der Sommerferien nutzen, da der Abgabetermin bereits für Mitte September 2014 angesetzt war. Damit zeigten die Teilnehmer der diesjährigen Chemieolympiade im besonderen Maße ihr großes Engagement in Sachen Chemie. Mögliche Vorteile liegen auf der Hand. Die Urkunden über die Teilnahme an der internationalen Chemieolympiade dokumentieren dieses besondere Engagement für den Lebenslauf zusätzlich zu den üblichen Zeugnissen und Zeugnisnoten. Hierdurch erhöhen sich nicht zuletzt die Chancen bei Bewerbungen um Stipendien oder Studienplätze bzw. Ausbildungsplätze im naturwissenschaftlichen Bereich.

 

 

Allgemeines zur internationalen Chemieolympiade für Interessenten

 

Die internationale Chemieolympiade ist vom Niveau her ein Wettbewerb für die Oberstufe (Jahrgänge 11 und 12). Die Klausuren zur Teilnahme zu den jeweiligen 1. Auswahlrunden erscheinen in der Regel jeweils kurz vor den Sommerferien und werden nach ca. 2- 3 Monaten bei der betreuenden Fachlehrkraft zu einer festgesetzten Frist abgegeben. Die betreuende Fachlehrkraft korrigiert anschließend die Klausuren und leitet Ergebnisse sowie Klausuren an die entsprechenden Stellen weiter. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Schröder-Schroedter.

Seite zuletzt geändert am 10.12.2014, 12:51 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Dank an den Schulverein

Unterstützung für den Fremdsprachenwettbewerb   

Weiterlesen


Sprachenwettbewerb 2017

Bundesfinale Dresden

Weiterlesen


Jambo

Pfandflaschen für Tansania

Weiterlesen


Oberstufenbücher

Verkauf an Klasse 10

Weiterlesen


Klassenstufe 10:

Fahrt zur Ideen-Expo 2017

Weiterlesen



Aktualisiert


Gestern

Startseite


Neue Lehrkräfte


Das aktuelle Kollegium



3 Tage und älter

Beratungslehrer


Adressen


Frankreich


DasEineLied-Konzert-6-2017


DELF-AG


Schüleraustausch und Auslandsaufenthalt


Leistungsbewertung