Tansaniatag 2013

 

Jambo

Unser Tansania-Tag ( Klasse 6 ) stand unter einem guten Stern:

 

tropische Hitze aus Afrika sorgte für ein buntes, fröhliches Fest unter freiem Himmel. Von morgens acht bis mittags um eins wurde getrommelt, afrikanische Hütten gebaut, Stoffe und Masken bemalt, Haare geflochten, am  Lagerfeuer wurden Stockbrote geröstet und Bananen gekocht;  Theaterstücke wurden eingeübt und am Ende vorgeführt.

An dieser Stelle herzlichen Dank an die Projektleiter ( Schüler der Tansania – AG und dem 11-Erdkunde-Kurs ), den ehemaligen Schülern, die uns geholfen haben und an Herrn Kölln, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand.

Asante sana und Karibu sana!! 

 

 

 

 

 

Ballspiele

 

Die Ballspiel-Gruppe schnürte mit einfachen Bändern Stoffreste oder alte Klamotten zu Bällen zusammen.

 

Die meisten, die in der Gruppe „Ballspiele“ waren, antworteten auf die Frage „Wieso habt ihr das Projekt gewählt?“: „Weil ich Ballspiele liebe und wissen wollte, wie die Kinder in Tansania zum Beispiel Bälle selber machen.“

 Die Kinder in Tansania benutzen statt Stoffresten nur Dinge aus der Natur, wie zum Beispiel Blätter oder Sachen, die sie auf der Straße finden. Zum Zusammenschnüren nehmen sie dann Pflanzenfasern, Gräser oder Flachs.

 Viele dachten, dass das Bälle-Machen komplizierter und aufwändiger wäre. Sie wunderten sich, dass sie nach zehn Minuten schon fertig waren und anfangen konnten Spiele    zu spielen.

 Die Ballspiel-Gruppe spielte Fußball, Handball, Völkerball und noch viele andere Spiele. In Tansania machen sich die Kinder auch andere Spiele mit einfachen Dingen selbst, zum Beispiel machen sie aus kleinen Steinen das typische Murmelspiel.

 Alle Kinder aus der Gruppe sind froh, dass sie das Projekt hatten, und es hat ihnen den ganzen Tag Spaß gemacht.

 

Von Elisa & Maria

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wand-Zeitung

 

Das Wand-Zeitung-Projekt hatte am Tansania-Tag viel zu tun. Die Kinder interviewten alle Gruppen, schossen viele, gute Fotos und verfassten am Ende Berichte. Den ganzen Tag liefen sie von Gruppe zu Gruppe, um danach aufschreiben zu können, womit sich jedes einzelne Projekt so beschäftigte. Es war interessant zu hören, wie viel Spaß die Gruppen hatten. Zwischendurch bemalten die Kinder mit verschiedenen Farben ein großes Zelt. Alle hatten an dem Wand-Zeitung-Projekt viel Spaß.

 

Von Maria & Elisa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite zuletzt geändert am 20.06.2013, 23:31 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Sprachenwettbewerb 2017

Bundesfinale Dresden

Weiterlesen


Jambo

Pfandflaschen für Tansania

Weiterlesen


Oberstufenbücher

Verkauf an Klasse 10

Weiterlesen


Klassenstufe 10:

Fahrt zur Ideen-Expo 2017

Weiterlesen


Klassenstufe 8:

Paten gesucht!

Weiterlesen



Aktualisiert


3 Tage und älter

Beratungslehrer


Adressen


Frankreich


DasEineLied-Konzert-6-2017


DELF-AG


Schüleraustausch und Auslandsaufenthalt


Leistungsbewertung


Ziele und Inhalte des Unterrichts


Warum Französisch lernen?


Französisch am Gymnasium Neu Wulmstorf