23.4.2009 - Der Zukunftstag des GNW

 

SchiLf zur Selbstevaluation (SEIS) und Qualitätsentwicklung
 

Die Ergebnisse:
Orientierungen – Konzeptionen – Kommunikation

 

 

Die von Inga Brömel-Schäfer und Anke Ende verantwortlich organisierte Schulfortbildung für Kollegium, Eltern und Schülervertreter/innen am 23. April 2009 war in mehrfacher Hinsicht eine gelungene Veranstaltung. Auf der Grundlage der von der SEIS-Umfrage gelieferten Zahlen über Befindlichkeiten und Einschätzungen des GNW kamen die 90 Vertreter der drei Gruppen der Schule ins Gespräch, konnten einzelne Befragungsergebnisse als Tätigkeitsfelder der kurz- und mittelfristigen Zukunft identifizieren und somit die Grundlagen für die weitere schulische Qualitätsarbeit legen.
 

Neben einer großen Anzahl von konkreten, schnell von der Schulleitung oder von Fachgruppen umsetzbaren Anregungen und Ideen (den sog. „low hanging fruits“) einigte sich das Fortbildungsplenum zum Abschluss der Tagung in einer Priorisierungsrunde darauf, drei Projekte in den Mittelpunkt der kommenden Qualitätsarbeit zu stellen:

 

a) Ein Konzept zur planmäßigen Unterrichtsevaluation soll entwickelt und implementiert werden. Zielperspektive: Ab Schuljahr 2009/10. Ralph Werner-Dralle bittet um weitere Meldungen für die entsprechende Arbeitsgruppe.

 

b) Ein Konzept für die Einführung von Projektunterricht in der Sek. I soll erarbeitet und umgesetzt werden. Zielperspektive: Schuljahr 2009/10.

 

c) Ein Konzept zur planmäßigen Gesundheitserziehung soll entwickelt und umgesetzt werden, beginnend mit einschlägigen Projekten des Fachbereichs Biologie, dann aber auch darüber hinaus gehend. Zielperspektive: Ab Schuljahr 2009/10 in Biologie.
 

Die Auswertung von SEIS steht als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.


Schulleiter Herr Lindemann dankte abschließend dem Kollegium für seine Bereitschaft, die Impulse der SEIS-Befragung aufzunehmen, wies aber auch darauf hin, dass die SEIS-Ergebnisse selbst noch einmal kritisch evaluiert werden müssten.

Sein besonderer Dank ging an die Cafta-Eltern und Silke Müßler, die die gesamte Fortbildung zum Mittagessen mit einem perfekten Büffet beköstigt hatten und somit einen wesentlichen Betrag zum Gelingen der Veranstaltung geleistet hätten.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite zuletzt geändert am 25.08.2009, 20:06 Uhr von Administrator
 

Das Neueste

Sprachenwettbewerb 2017

Bundesfinale Dresden

Weiterlesen


Jambo

Pfandflaschen für Tansania

Weiterlesen


Oberstufenbücher

Verkauf an Klasse 10

Weiterlesen


Klassenstufe 10:

Fahrt zur Ideen-Expo 2017

Weiterlesen


Klassenstufe 8:

Paten gesucht!

Weiterlesen



Aktualisiert


Gestern

DELF-AG


Schüleraustausch und Auslandsaufenthalt


Leistungsbewertung


Ziele und Inhalte des Unterrichts


Warum Französisch lernen?


Französisch am Gymnasium Neu Wulmstorf


Französisch


DasEineLied-Konzert-6-2017



Vorgestern

Startseite


Impressionen vom Exkursionstag 2017